« Unbekanntes | Anfangsgehalt »

Unfall im Burgenland


Ein Kärntner fährt im Urlaub mit seinem Fahrrad im Burgenland spazieren. Plötzlich platzt ein Reifen. Ein bisschen erschrocken legt er sein Rad mitten auf die Straße als ein Burgenländer ebenfalls vorbie kommt. Der fragt den Kärntner, warum denn das Fahrrad mitten auf der Straße liegt. Der Kärntner seufzt und erklärt dem Burgenländer: „Na, das sehen Sie doch. Mein Rad bekommt ein Baby, da ist ja auch schon die Blase.“ Der Burgenländer erschrickt und ruft: „Wir müssen sofort eine Umleitung machen, das ist sonst gefährlich.“ Er macht sich daran, als ein Polizist auftaucht: „Spinnt ihr denn komplett? Räumt das verdammte Fahrrad von der Strasse. Aber plötzlich.“ Der Burgenländer erklärt dem Polizist, was Sache ist. Der erklärt sofort: „Dann müssen wir großräumig absperren.“ Spricht’s, und macht sich auf den Weg. Doch nach 5 Minuten ist er wieder zurück und erklärt mit rotem Gesicht: „Ihr wollt mich wohl verarschen, was? Das Fahrrad da kann doch keine Babys bekommen. Das ist doch ein Herrenrad, oder?“