« Nicht zu glauben | Hart? Weich? Wo finden? »

Persönliche Prioritäten


Ein Mann sitzt im ausverkauften Stadion des Fußball-WM-Finales in Deutschland und hat neben sich einen leeren Sitz. Etwas Irritiert fragt er den Zuschauer auf der anderen Seite des leeren Platzes, ob der wüßte, wem der gehöre. „Nein“, lautet die Antwort. „Dann ist der Sitz leer? Aber das ist doch unmöglich! Wer hat sich eine Karte für das WM Finale organisiert, diesem größten, sportlichen Ereignis des Jahres überhaupt und läßt dann den Sitz ungenutzt?“ – Darauf der ursprünglich Gefragte: „Nun, das ist so. Der Sitz gehört eigentlich zu mir, denn meine Frau wollte wie jedes Jahr mitkommen. Immerhin ist das nun das erste WM-Finale, das wir uns nicht gemeinsam ansehen, seit wir geheiratet haben. Aber Gerta ist leider kürzlich verstorben.“ – „Oh, das tut mir aber leid. Wollte denn niemand von Ihren Verwandten oder Freunden stattdessen mitkommen?“ Der Mann schüttelt traurig den Kopf: „Nein. Die haben es alle vorgezogen, auf die Beerdigung zu gehen.“