« Wind | Der Rotzbengel »

Die Pokerrunde


Ein evangelischer Pfarrer, ein katholischer Priester und ein jüdischer Rabbi spielen Poker. Plötzlich klopft die Polizei an die Tür. Schnell räumen die Geistlichen Karten, Chips und Geld beiseite, bevor sie die Tür öffnen. Die Polizei wendet sich zuerst an den Protestanten: „Also Herr Pfarrer, sagen Sie mir, haben Sie hier illegales Glücksspiel betrieben?“ Der Pfarrer blickt zu Boden, murmelt „Vergib mir Jesus“ und antwortet: „Nein, Herr Wachtmeister, habe ich nicht.“ Darauf wendet sich der Polizist an den Priester: „Seien Sie ehrlich, haben Sie hier illegales Glücksspiel betrieben?“ Der Priester schaut nach oben, murmelt „Sei mir gnädig“ und antwortet schließlich laut: „Nein, so etwas würde ich niemals tun.“ Also wendet sich der Polizist an den jüdischen Geistlichen und sagt: „Rabbi, sagen Sie es mir, haben Sie hier illegal Poker gespielt?“ Darauf zuckt der Rabbi mit den Schultern und sagt: „Poker? Mit wem denn?“