« Bewegtes Stilleben | Vorbildverweigerung »

Ein Geschenk


Ein Burgenländer geht zur Post. Er sagt freundlich zum Schalterbeamten: „Bitte eine 55 Cent Marke, aber entfernen Sie den Preis, es soll nämlich ein Geschenk für meine Frau sein.“