« Das rettende Wort | Der Platzwart »

Die Engländer, die Iren und die Schotten


Ein weiser Engländer wurde einmal gefragt, was der Unterschied zwischen Englisch, Irisch und Schottisch sei. Er antwortete mit dem folgenden Beispiel: „Wenn man in England bei einer Einladung um mehr Zucker zum Tee bittet, so holt die zuständige Hausfrau ein besonders kleines Stückchen aus der Zuckerdose. In Irland wir diese Hausfrau Ihnen die Zuckerdose reichen und Sie bitten, sich zu bedienen. Sollte man sich in Schottland beschweren, dass der Tee nicht süß genug sei, dann sagt die Hausfrau nur leise, aber ganz bestimmt, dass man vielleicht nicht ordentlich umgerührt hätte.