« Unbedingt wissen | Die Nörgler »

Die neue Lehrerin


Die neue Lehrerin ist jung, wirklich hübsch und hat eine himmlische Figur. Und natürlich ist sie der Liebling aller Jungs in der Klasse. Heute schreibt sie an die Tafel, als Fritzchen plötzlich ruft: „Frau Lehrerin! Sie sind ja unter dem rechten Arm rasiert!“ „Fritzchen,“ sagt sie, „Das sagt man nicht. Das war sehr unartig! Geh nach Hause, ich will dich heute nicht mehr sehen!“ Fritzchen nimmt’s gelassen und ist über den freien Tag nicht wirklich böse. Am nächsten Tag zeichnet die schöne Lehrerin etwas mit der linken Hand, und Fritzchen ruft erneut: „Frau Lehrerin. Sie sind ja unter beiden Armen rasiert!“ „Jetzt reicht’s aber,“ ruft die Lehrerin verärgert. „geh sofort nach Hause! Und diese Woche brauchst Du auch gar nicht mehr auftauchen. Deine Eltern hören ebefalls von mir!“ Nach wundervollen, schulfreien Tagen erscheint er am Montag wieder im Unterricht. Bis in die 4. Stunde ist alles ruhig. Doch da bricht der Lehrerin die Kreide ab, und sie bückt sich, um sie wieder aufzuheben. „Das war’s dann für heuer, Jungs,“ ruft Fritzchen fröhlich und nimmt packt seine Schultasche, „ich seh euch im nächsten Schuljahr!“