« Geistreiches vom stillen Örtchen | Ach, Papa! »

Mensch, Gusi!


Nach dem schweren Wahlkampf und den erfolgreichen Koalitionsverhandlungen geht der soeben Bundeskanzler gewordene und seinen Sandkastentraum erreicht habende Gusenbauer zufrieden mit sich selbst und den österreichischen Wählern in sein Stammlokal im 1. Bezirk. Er bestellt sich ein Achterl und ein Schnitzerl bei der Wirtin, wegen der Solidarität. In der Ecke stehen unbekannterweise sehr seriös gekleidete Herren und stoßen mit teurem Champagner auf den Sieg der SPÖ an: „Auf erfolgreiche vier Jahre. Es soll uns wieder besser gehen! Prost und zum Wohle!“ „Das ist ja toll“, denkt der Gusi wie üblich übers ganze Gesicht grinsend, „endlich haben auch die Wirtschaftsbosse erkannt, dass ich und die Partei eine ernst zu nehmende Politik machen. Mit denen werd ich gleich mal ein paar Takte reden“. Gegrinst, getan, der Gusibauer geht rüber und grinst schon wieder: „Einen wunderschönen guten Abend, meine Herren! Ich hab zufällig gehört, dass Sie so zufrieden mit dem Wahlergebnis und dem Programm für die nächsten Jahre sind. Dürfte ich vielleicht fragen, in welcher Branche Sie tätig sind?“ Darauf antwortet einer der aus der Runde: „Sicher, Meister. Wir sind Insolvenzberater und Masseverwalter.“ Freundschaft! Prost!

Noch keine Kommentare. Mach den Anfang!

Schreib Deine Meinung!

Blue Captcha Image
Refresh

*