« Duftnoten | Brief aus der Heimat »

Sprachkurse


Ein amerikanischer Geschäftsmann lernt in Japan in einer Bar ein Mädchen kennen. Nach ein paar Drinks enden die beiden im Hotelzimmer und es kommt, wie’s wohl kommen musste. Als die beiden so richtig bei der Sache sind, schreit die Japanerin immer wieder laut “hai to! hai to!” Der Ami freut sich über diese offensichtliche Begeisterung, immerhin wusste er schon immer, dass er im Bett eine Klasse für sich ist. Als er am nächsten Tag mit seinem japanischen Geschäftspartner Golf spielt, gelingt diesem ein ausgezeichneter Schlag. Um den Japaner zu beeindrucken, versucht der Geschäftsmann, sein frisch erworbenes Japanisch an den Mann zu bringen: “Hai to!” Darauf der Japaner: “Was soll das heißen, ‘falsches Loch’?”