« Bahnfahren und Sparen – Der Versuch es wirklich zu tun! | Notfall »

Der sprachbegabte Papagei


Eine anspruchsvolle, mitteldeutsche Kundin will beim Tierhändler ihres Vertrauens einen Papagei erstehen. Der Tierhändler rät ihr hocherfreut: „Wir haben hier tatsächlich ein außergewöhnliches Prachtexemplar, gnädige Frau! Papagei Knut, der den selben Namen wie der junge Eisbär trägt, kann sogar Englisch und Spanisch!“ Die Kundin ist erfreut und auch neugierig: „Wann spricht er denn Englisch?“ Der Tierhändler meint: „Wenn Sie an den Krallen des linken Fußes ziehen.“ – „Aha, und wann spricht er Spanisch? Wenn ich an den Krallen des rechten Fußes ziehe?“ – „Ganz recht, gnädige Frau!“ Kurz überlegend stellt die Kundin die Frage: „Hmm, und was passiert, wenn ich an den linken und rechten Krallen gleichzeitig ziehe?“ Da geht das Temperament mit dem Papagei durch und er krächzt aufgebracht: „Dann fall ich auf den verdammten Schnabel, du dumme Nudel!“