« Der Platzanweiser | Das Pfefferminz-Bonbon »

Vorsicht Lachkrampf bei Verpackungshinweisen und Gebrauchsanleitungen (Teil 3)


Und wieder gibt’s Überraschendes auf so manchen Produkten des täglichen Lebens:

  • Auf einem ganz gewöhnlichen Küchenmesser steht: „Fallende Messer bitte nicht auffangen.“
  • Auf der Waschmaschine des Herstellers unseres Vertrauens warnt ein Sticker: „Bitte keine Menschen in die Maschine stecken!“
  • Der Jet-Ski im Urlaubsort sorgte auch für Erheiterung: „Benutzen Sie niemals ein brennendes Streichholz oder eine offene Flamme, um die Benzinmenge im Tank zu kontrollieren!“  – Das ist doch eh klar, das mach ich nur mit dem Auto.
  • Ein Rohrreiniger aus dem Baumarkt mahnt: „Vorsicht. Wenn Sie diese Anweisungen und Warnungen nicht lesen und verstehen können,  sollten Sie dieses Produkt auch nicht verwenden.“

Ich frage mich, wann ich wegen schmerzendem Zwerchfell verklagt werde … oder anders: „Achtung: Die Schmunzelecke – Witze und mehr – nur bei starken Zwerchfell und gut trainierter Lachmuskulatur lesen. Für Schäden an diesen oder anderen Organen kann nicht gehaftet werden.“