« Bis drei zählen | Vorsicht Lachkrampf bei Verpackungshinweisen und Gebrauchsanleitungen (Teil 3) »

Der Platzanweiser


Ein junger, beinahe unreifer Ostfriese geht mit seiner Freunding das erste mal ins Kino – überhaupt das erste mal. Sie kommen etwas später zur Vorstellung als beabsichtigt; es ist bereits recht dunkel im Saal und es riecht nach Popcorn und anderen Ostfriesen. Als die beiden etwas tolpatschig ihre Plätze zu finden versuchen, kommt ihnen die umfangreichere Platzanweiserin mit der Tachenlampe entgegen – sie wollte nur behilflich sein. Doch der junge Ostfriese flüstert zu seiner Freundin in seiner Unwissenheit: „Du, Emma,  paß mal auf, da kommt so ein Radfahrer den Gang herauf! „