« Hilfsbereitschaft | Die Abschlussprüfung »

Die steinernen Statuen


Zwei Statuen, ein Mann und eine Frau, stehen sich jahrhunderte lang in einem kleinen Park gegenüber. Nach dieser langen Zeit kommt einmal ein Engel vorbei und schnippt mit seinen Fingern. Mann und Frau sind plötzlich aus Fleisch und Blut. Der Engel erklärt:  „Ich bin gesandt worden, um euch den Wunsch zu erfüllen, den ihr jahrhundertelang gehabt habt, als ihr euch nackt und reglos gegenüber gestanden seid. Aber ihr müßt euch beeilen, ihr habt nur 15 Minuten Zeit, dann werdet ihr wieder Statuen sein.“  Die beiden schauen sich an, erröten und verschwinden leise kichernd im Gebüsch. Lautes Rascheln ist zu hören und nach sieben Minuten sind die beiden zurück, sichtlich befriedigt. Der Engel sagt: „Ihr habt nicht einmal die Hälfte der Zeit gebraucht, wollt ihr es nicht noch einmal tun?“ Wieder ein kurzer Blick, ein Nicken und schließlich sagt die Frau: „Ja, warum eigentlich nicht? Aber diesmal hältst du die verdammte Taube fest und ich scheiß drauf, ok?“