« Tschuldigung | Die Gurke »

Die Landkarte


Bill Gates geht wie immer am Sonntag morgen am Privatstrand seiner Villa alleine und entspannt spazieren. Auf einmal wird eine alte Flasche vor seine Füße an Land gespült. Er bückt sich neugierig und hebt sie auf, öffnet sie und plötzlich erscheint ein Flaschengeist. Der spricht: „Vielen Dank für die Rettung aus der verdammten Flasche, Bill. Du hast nun genau einen Wunsch frei. Was es auch sei, ich werde ihn dir auf jeden Fall erfüllen.“ Billy Gates überlegt kurz, denkt an seine Ideale und erklärt dem Geist aus der Flasche dann: „Hier ist eine grobe Landkarte mit allen Krisen- und Kriegsgebieten der Erde. Ich möchte, daß dort sofort überall Frieden herrscht.“ Der Geist nimmt die Karte, sieht sie kurz an, stöhnt, und grummelt: „Billy, das ist einfach zuviel verlangt. Hunderte von Kriegen, sich hassenden Menschen, religiöse Fanatiker überall auf dem Globus. Ich bin doch nur ein einfacher Flaschengeist, das kann ich alleine bestimmt nicht alles wieder geradebiegen. Hast du nicht noch irgendeinen anderen Wunsch? Ausnahmsweise?“ Billy in Gedanken verloren sagt schließlich: „Ich hätte da schon noch so einen persönlichen Wunsch. Ich möchte, daß alle gröberen Fehler aus Windows Vista verschwinden und die Leute so begeistert von dem Ding sind wie zur Zeit von Windows 2000 mit SP3,“ Darauf seufzt der Flaschengeist und resignierend fragt er: „Billy, komm, sei nett, zeig mir doch nochmal deine Landkarte.“