Alle Einträge in 'Auto Witze'

Motor verloren


Eine Käferfahrerin hat eine Autopanne auf der Autobahn, fährt rechts ran, macht umständlich vorne die Klappe auf und sagt: „Mist, verdammter, hab wohl den Motor verloren, dann kann er ja auch nicht laufen!“ Eine andere freundliche Käferfahrerin hält kurz darauf neben ihr und fragt: „Was ist denn los? Warum läuft deiner denn nicht?“ Die erste seufzt: „Tja, ich hab wohl keinen Motor mehr!“ Da lächelt die zweite: „Aber das macht doch nichts. Denn ich hab hinten drin noch einen zweiten, den könntest du haben!“

Konsequenzen


Manchmal hat es interessante Konsequenzen, wenn jemand durch die Führerscheinprüfung fällt. Gelegentlich bekommt er dann nämlich ein gelbes Kennzeichen für das Auto und einen Wohnwagen dazu, damit er nicht so schnell fährt. Und zusätzlich noch einen Aufkleber „NL“ als Warnung für andere Verkehrsteilnehmer. Der Aufkleber steht dann für „never learned“.

Schlüsselsuche


Ein Polizist sieht einen Betrunkenen auf allen Vieren unter einer Straßenlaterne herumkriechen. Der Polizist fragt den Betrunkenen: „Na, was machen wir denn da?“ Der Betrunkene lallt: „Herr Inspektor, ich suche meinen Autoschlüssel!“ Der hilfsbereite Polizist beteiligt sich bei der Suche, schließlich fragt er: „Sind Sie sicher, dass Sie den Schlüssel hier verloren haben?“ Der Betrunkenen antwortet: „Nein, eigentlich hab ich sie ziemlich sicher ganz wo anders verloren!“ Der Polizist ist etwas genervt: „Und warum suchen wir dann verdammt noch mal hier herum?“ Der Betrunkene erklärt mit völlig ernstem Gesicht: „Na, da wo mein Schlüssel liegen sollte, ist es doch stockdunkel!“

Anforderungen an den nächsten, neuen 3er BMW


Der süddeutsche Autohersteller BMW hat eine größere Umfrage unter seinen 3er-Kunden in Auftrag gegeben. Der Hintergrund ist die noch intensivere Bemühung von BMW, die individuelle Wünsche und Bedürfnisse seiner Kunden zu verwirklichen.

Basierend auf den Ergebnissen der Umfrage werden folgende Neuerungen ab sofort im BMW 3er-Programm hinzugefügt:

  • Den neuen BMW 3er gibt es jetzt auch mit Handy-Dachantenne in Minarettform..
  • Der neue 3er BMW wird jetzt serienmäßig mit doppeltem Dönerhalter ausgerüstet.
  • Die Sitze beim 3er BMW können zusätzlich zum normalen Programm entweder mit Halal-Lamm-Leder oder Feinripp-Muscleshirt-Stoff bezogen werden.
  • Die Bedienungsanleitung eines jeden BMW 3er besteht fortan komplett aus Bildern. Auf Text wird komplett verzichtet.
  • Die Kopfstützen aller 3er BMWs sind Haar-Gel-abweisend und besitzen speziell ausgeformte Turban-Mulden.
  • Zusätzlich zu den geschwärzten Scheinwerfergläsern kann man beim BMW 3er ab sofort auch geschwärzte Tachoanzeigen und geschwärzte Innenraumleuchten bestellen.
  • Eine Zusatzsteuerung in der Motor-Elektronik der neuen 3er sorgt nun dafür, dass der Motor im Stand an der Ampel immer rhythmisch bis an den Drehzahlbegrenzer hochdreht.
  • Alle 3er BMW-Radios laufen nun automatisch immer auf höchster Lautstärke.
  • Alle 3er BMW-Radios besitzen neuerdings zusätzlich zu den üblichen Raumklang-Einstellungen „Konzertsaal“, „Eckkneipe“, „Dorfdisco“, „Jugendtreff“ die Einstellungen „Döner Bude“, „Basar-Chaos“ und „Moschee-Muezzin“.
  • Fährt der 3er BMW schneller als 100 km/h, werden automatisch Fernlicht und Blinker links aktiviert.
  • Die 3er Fußmatten sind für den 3er BMW nun wahlweise auch im Orientteppich-Look erhältlich.
  • Die neue 3er-Reihe von BMW kann fortan individuell auch halal-finanziert werden: z.B. mit Schmuck, Handys, Teppichen, Kamelen, Schafen, Frauen, Wüstenzelten oder Wassersäcken.
  • In die Endrohre der Auspuffanlage aller 3er BMWs werden 500-Watt-Verstärker eingebaut, damit auch der kleinste Gasstoß bei Passanten die nötige, reschpektvolle Aufmerksamkeit erzeugt.
  • Als besonderes Extra bietet BMW allen 3er-Fahrern ab sofort eine Airbrush-Lackierung auf der Motorhaube an. Verfügbare Motive: „Mekka bei Nacht“, „Großmoschee in Köln“, „Selbstmordattentäter mit Sprengstoffgürtel“ und „Kaftan-Mama mit Nachwuchsterrorist und AK-47“.
  • In allen BMW Werbeprospekten für die 3er Reihe sitzen Frauen, sofern überhaupt abgebildet, jetzt grundsätzlich hinten und sind vollverschleiert.
  • Ein neuer Knopf ziert die Lenkradmitte des neuen Dreiers; wenn man ihn drückt, unterbricht man kurzzeitig die Hupe.
  • Mit dem aktuellen 3er stellt BMW eine weitere technische Neuerung im Zubehörprogramm vor: Das binäre Gaspedal. Es kennt zwei Zustände: Unberührt / Bodenblech.

Achmeds Kommentar zu den Vorschlägen: Reschpekt, Alda.

Deutschlandflaggen


Kommt ein Mantafahrer ins Geschäft: „Ich hätte gerne eine grüne Deutschlandflagge.“ Darauf sagt die blonde Verkäuferin: „Wieso denn grün? Deutschlandflaggen gibt es immer nur in Schwarz-Rot-Gold.“ Der Mantafahrer: „Na gut. Dann nehm ich halte eine goldene.“

Rohe Eier


Ein Mantafahrer wird beim Mantatreffen gefragt: „Wieviele rohe Eier kann man eigentlich auf nüchternen Magen essen?“ Der Mantafahrer überlegt kurz und meint dann: „Ich weiss nicht, vielleicht drei?“ Doch der Mann wird aufgeklärt: „Natürlich nur eines, denn danach hat man ja keinen nüchternen Magen mehr. Logisch, oder?“ Ein paar Tage später trifft der Mantafahrer einen Kumpel. Er fragt ihn: „Du, eine Frage: wieviele Eier kann man auf nüchternen Magen essen?“ Auch der Kumpel überlegt und meint dann: „Hmm, keine Ahnung. Vielleicht fünf?“ Da sagt der Mantafahrer etwas enttäuscht: „Mist. Hättest du drei gesagt, hätte ich einen super Witz gewusst.“

Oma am Bahnhof


Der Mantafahrer ist ein lieber Enkelsohn. Also holt er mit seinem tollen Manta die Oma vom Bahnhof ab. Während sie unterwegs sind, fragt die Oma den Enkelsohn: „Du, Karli, warum fahren wir eingentlich die ganze Zeit so dicht an dieser Mauer vorbei?“ Der Mantafahrer Karli erwidert ein bisschen irritiert: „Aber wieso denn? Oma, das ist doch keine Mauer, das ist der Bordstein!“

Golf und Manta im Kino


Gemütlich und friedlich sitzen Kurt und Egon im Kino. Kurt ist Golf- und Egon ist Mantafahrer. Während des Films steht der Held auf einmal vor einer unüberwindbar scheinenden Dornenhecke. Egon brummt: „Der rennt da nie durch.“ Und Kurt brummt: „Da halte ich 20 Euro dagegen.“ Egon akzeptiert die Wetter. Augenblicke später kämpft sich der Held durch die Hecke. Egon will Kurt die 20 Euro zustecken, doch der meint nur: „Ach, lass mal stecken, ich hab den Film schon mal gesehen.“ Doch Egon gibt sie ihm trotzdem: „Ich doch auch.“ – „Warum hast du denn dann gewettet, Mensch?“ Egon erklärt: „Na, ich hätte nie im Leben gedacht, dass der Kerl so dämlich ist und das noch ein zweites Mal macht.“

« Nächste SeiteVorige Seite »